CD-Rezension / Review / Kritik

Print
the velvet underground the velvet underground 45th anniversary edition

The Velvet Underground
„The Velvet Underground“ (45th Anniversary Edition)
(Polydor/Universal)
Ehre, wem Ehre gebührt: Mit ganz besonderen Editionen wurde seit 2012 jeweils der 45. Jahrestag der Alben von The Velvet Underground gefeiert. Aktuelles Geburtstagskind ist der selbstbetitelte dritte Longplayer von 1969, der einen Wendepunkt in der Geschichte der Band um Lou Reed markierte. John Cale, Widersacher von Reed, hatte die Gruppe verlassen, was in einer musikalischen Neuausrichtung resultierte. Weniger Avantgarde, mehr Eingängigkeit. „Candy Says“, „Jesus“ oder „Pale Blue Eyes“ zeugen davon. Die Super Deluxe Edition, die anlässlich des Jubiläums erschienen ist, gibt einen tiefen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Albums. Als Hardcover-Buch aufgemacht enthält sie ausführliche Liner-Notes und Archivbilder sowie sechs CDs. In drei Versionen ist das Album vertreten: im Val Valentin Mix, der am häufigsten gehörten Abmischung, im Promotional Mono Mix und dem gitarrenbetonten Closet Mix. Hinzu kommen zwei Livemitschnitte. Raritäten-Sammler freuen sich über die „1969 Session“, die eine frühe Version des „VU“-Albums enthält, das erst 1985 veröffentlicht wurde. Ein derart umfangreiches Set hat natürlich seinen Preis. Doch dürfte es vor allem bei jenen Musikfans mit Sammelleidenschaft auf Interesse stoßen, die ohnehin für solche Editionen den Geldbeutel weit aufsperren.
Torsten Schäfer

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2015.

Monday the 21st.
2017 Sonic Seducer Magazin

©