CD-Rezension / Review / Kritik

Print
dani el the book final chapter heaven shall be

Daniʼel
„The Book – Final Chapter: Heaven Shall Be“
(ScentAir Records)
Irgendwann ist selbst das spannendste Buch zu Ende, nicht selten ist das letzte Kapitel das interessanteste. In gewisser Weise lässt sich das auch vom abschließenden Teil des Dani’elschen „The Book“-Zyklus behaupten, der das bisherige Schaffen des kroatischen Musikers konsequent fortführt. Wo der Kreis sich schließt, fing einst alles an: „Heaven Shall Be“ umfasst neben neuen Liedern eine überarbeitete Version von Dani’els schönstem Ohrwurm „Safe“, dem Opener seines 2013 erschienenen Debütalbums „The Book“ – ein anschmeichelnder, aber keineswegs anbiedernder Synthie-Song. Mit der 12“-Variante von „To Dare“ folgt im direkten Anschluss eine ebenso gelungene Neuauflage des Vorzeigetracks seiner 2014er EP „The Book Pt. 2: Redemption“. Musik, die sich Themen wie Liebe, Sehnsucht und Einsamkeit widmet, ist zwar nie völlig davor gefeit, süßlicher Schwülstigkeit anheimzufallen, doch Dani’el läuft zu keinem Zeitpunkt Gefahr, gänzlich in seichte Gewässer abzudriften. Abwechslung bieten nicht zuletzt vier rhythmische Bonustracks, für die Dani’el neben The New Division unter anderem Psyche als Remixer gewinnen konnte, mit deren leicht hypnotisch wirkendem Walk Through The Fire Mix des Songs „Moonchild“ das Album ausklingt.
Kai Reinbold

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2016.

Thursday the 14th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©